Naturheilpraxis Julia Busching in Koblenz
Naturheilpraxis Julia Busching in Koblenz 

Kosten

In meiner Eigenschaft als Heilpraktiker orientiere ich mich an dem Gebührenverzeichnis für Heilpraktiker (GebüH, Stand 1985), wobei ich nicht den Mindestsatz, sondern Höchstsatz berechne. Über Leistungen für Behandlungen bei Heilpraktikern sollte Sie sich präzise und schriftlich entsprechende Informationen vor Vertragsabschluss bzw. auch vor Behandlungsaufnahme geben lassen.
Von den gesetzlichen Krankenkassen werden die Heilpraktiker-kosten gewönlich nicht übernommen. Das Gesundheitskonto der IKK übernimmt Heilpraktikerleistungen bis €150 pro Jahr.

Private Krankenversicherungen/Zusatzversicherungen übernehmen in der Regel auch die Kosten für Heilpraktikerbehandlungen, jedoch in sehr unterschiedlichem Umfang. Inzwischen ist die Akupunkturerstattung auch diagnoseabhängig.

Behördenbedienstete und Beamte erhalten oftmals (auch nicht in jedem Falle) Beihilfe zu Heilpraktikerleistungen und deren Verordnungen. Auch hier gibt es Unterschiede, Leistungsbegrenzungen und -einschränkungen, über die sich der Betroffene bei seiner Beihilfestelle informieren sollte und muss. Die DBV erstattet Akupunktur bis zu 12x pro Jahr, in der Schmerztherapie, bei Asthma, Reizdarm, Krebs und allergischer Sinusitis.

Ich berechne den Höchstsatz der GebüH.

Unabhängig von einer abweichenden Erstattung durch Beihilfestellen oder private Krankenversicherungen, ist der Rechnungsbetrag immer in voller Höhe zu zahlen.

Da ich eine Bestellpraxis führe und ca. 1 h Zeit für Sie einplane, bitte 24 h vorher absagen, da ich den Termin sonst berechnen muss.

Für Selbstzahlern kommt auch die Gebüh zur Anwendung. Die Behandlungskosten (Zeitaufwand 40-60 Minuten) liegen bei 60-80 Euro.

Geschenkgutscheine sind erhältlich.

 

 

(1) BITTE BEACHTEN SIE FOLGENDE HINWEISE:

Von den gesetzlichen Krankenkassen werden die Heilpraktikerkosten nicht übernommen. Für gesetzlich Versicherte besteht jedoch die Möglichkeit, Heilpraktikerkosten im Rahmen der Steuererklärung als außergewöhnliche Belastung geltend zu machen.

Private Krankenversicherungen übernehmen in der Regel auch die Kosten für Heilpraktikerbehandlungen und deren Verordnungen, jedoch in sehr unterschiedlichem Umfang.

Hier gibt es sehr große Unterschiede in den einzelnen tariflichen Leistungen der verschiedenen Versicherungsunternehmen. Der Patient und der Versicherungsnehmer von privaten Krankenversicherungen ist deshalb gut beraten, sich die Tarife genau anzusehen und nicht nur das, was im Werbeprospekt steht. Der privatversicherte Heilpraktikerpatient sollte nicht ungeprüft die Aussagen der Werbeprospekte übernehmen, sondern insbesondere die weitergehenden Hinweise und das so genannte Kleingedruckte in den Tarif- und Versicherungsbedingungen genau nachlesen.

Über Leistungen für Behandlungen bei Heilpraktikern und alternativen Heilverfahren sollte er sich präzise und schriftlich entsprechende Informationen vor Vertragsabschluß bzw. auch vor Behandlungsaufnahme geben lassen.

In sehr vielen Fällen muss mit Zuzahlungen in oft nicht geringem Umfange gerechnet werden.

In den meisten Fällen liegt es aber nicht daran, dass Ihre Heilpraktikerin/ Ihr Heilpraktiker zu hohe Honorarforderungen hat oder eine gar falsche Leistung erbringt, sondern der jeweilige Tarif der jeweiligen Krankenversicherung sieht nur bestimmte Leistungserstattungen vor.

Behördenbedienstete und Beamte erhalten oftmals (auch nicht in jedem Falle) Beihilfe zu Heilpraktikerleistungen und deren Verordnungen. Auch hier gibt es Unterschiede, Leistungsbegrenzungen und -einschränkungen, über die sich der Betroffene bei seiner Beihilfestelle informieren sollte und muss.

12.05.2004 Termin versäumt: Patient haftet - Therapeut kann angemessene Vergütung verlangen
Erscheint ein Patient unentschuldigt nicht zu einem vereinbarten Behandlungstermin in der Praxis, kann er trotzdem zur Kasse gebeten werden, berichtet die Gesundheitszeitschrift "Apotheken Umschau" unter Berufung auf ein Urteil des Amtsgerichtes Meldorf. Der Therapeut kann für den versäumten Termin eine "angemessene Vergütung" in Rechnung stellen. (Aktenzeichen 83 C 1404/02)

HAFTUNGSAUSSCHLUSS:
Die Informationen auf dieser Internet-Site werden sorgfältig geprüft und regelmäßig aktualisiert. Wir können dennoch keine Garantie für Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der auf dieser Site bereitgestellten Informationen übernehmen. Dies gilt auch für alle Verbindungen (sog. Links), auf die diese Website direkt oder indirekt verweist. Julia Busching ist für den Inhalt einer Seite, die mit einem solchen Link erreicht wird, nicht verantwortlich. Wir behalten uns das Recht vor, ohne vorherige Ankündigung, Änderungen oder Ergänzungen der bereitgestellten Informationen vorzunehmen.

COPYRIGHT:
Alle Informationen und Inhalte auf der Website www.julia-busching.de unterliegen dem Urheberrecht von Julia Busching. Der Nachdruck oder die sonstige Verwertung dieses online Informationssystems, auch auszugsweise, ist nur mit schriftlicher Erlaubnis der Heilpraktikerin Julia Busching  gestattet. Davon ausgeschlossen sind Inhalte anderer Anbieter, die direkt oder indirekt durch einen sog. Link erreicht werden. Hier sind die Urheberrechtsvorschriften des jeweiligen Anbieters zu beachten.

Julia Busching, Heilpraktiker

 

 

 

 



Kontaktdaten

Urlaub: 29.09. - 06.10.2017

Naturheilpraxis Julia Busching

Heilpraktikerin

MSOM (USA)

Master of Chiropractic

(Ackermann Institut Stockholm)

Casinostr. 1b
56068 Koblenz
0261-91469825

hpbusching@aol.com

www.julia-busching.de

 

Infothek

Neben meiner Praxistätigkeit bin ich auch als Dozentin tätig. Seminare die ich anbiete sind Akupunktur für Hebammen und Geburtshelfer als Jahresseminar oder Weiterbildungswochenenden.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Julia Busching